Freitag, 12. September 2014

Ein Tweedsakko für Signore Godot

Diese Herren warten auf Sie! Michael Jondral und seine neapolitanischen Gäste Giuseppe Attolini und Vincent Villa möchten Sie im Rahmen einer Trunkshow mit CESARE ATTOLINI noch bis morgen Abend mit den Vorzügen  der "besten Schneider der Welt" vertraut machen.

Und die neuen Stoffbücher mit feinstem Kaschmir oder Tweed sind garantiert auch nicht so quälend langweilig wie so mancher Beckett. Allora!

Mittwoch, 10. September 2014

Donnerstag, 4. September 2014

Attolini Trunkshow

„In the 1930s, Vincenzo Attolini created the deconstructed jacket that set the standard for Neapolitan style. From a little tailor shop in Naples, the Attolini suit became a quiet status symbol among jetsetters with an appreciation for stylish tailoring and impeccable craftsmanship.“ (Robb Report)

Der Robb-Report, eine Art Stiftung Warentest für Milliardäre, nennt sie „die besten Schneider der Welt“ – und welcher Connaisseur würde an diesem Verdikt zweifeln?!
           
Am Freitag und Samstag, 12.&13. September 2014... 
           
...sind die Brüder Massimiliano und Giuseppe Attolini und ihr Amsterdamer Statthalter Vincent Villa nun wieder in Hannover zu Gast, um Sie, geehrte Herren, zu beraten oder auch nur ein Pläuschlein mit Ihnen zu halten.
           
London Lifestyle haben die Attolinis ihre Kollektion Herbst/Winter 14/15 überschrieben. Und sie haben Stoffbücher im Gepäck, die Sie begeistern werden: Tweed, Kaschmir und Flanell – exklusiv gewoben für Cesare Attolini in den besten Webereien Britanniens.
           
London – Hannover – Neapel: was für eine schöne Achse. Wir freuen uns auf Sie!

Montag, 1. September 2014

Maßnahmen

Steve McQueen
Ein ganz besonderer Service von Michael Jondral Herrenmoden sind die regelmäßigen Trunk Shows. Hier schauen unsere Lieferanten mit ihren Musterköfferchen bei uns vorbei... Aber das trifft es natürlich nicht ganz. Auf den teilweise mehrtägigen Veranstaltungen bekommen unsere Kunden einen tiefen Einblick in die Warenqualität und die Verarbeitung, mit der die besten Manufakturen der Welt aufwarten. 

Wir bieten die Gelegenheit mit Schneidern, Schuhmachern und Designern zu fachsimpeln, oder Ikonen der Szene wie Massimiliano Attolini, Simone Finamore oder Dipl. Ing. Phillip Car persönlich kennen zu lernen. Derart perfekt beraten, wählen Sie garantiert das richtige Bekleidungsstück, das nach Ihren individuellen Wünschen und Präferenzen nach Maß für Sie gefertigt wird.

UNSERE TERMINE IM HERBST 2014:

Cesare Attolini
12. September, 13:00 - 20:00 und 13. September, 10:00-16:00.
Massimiliano und Giuseppe Attolini sind wieder in der Stadt! Die Enkel von Vincenzo Attolini, Erfinder der Giacca Mappina, werden von der ganzen Schneiderwelt für ihre Modelle aus weichen Schultern, hohem Armloch und unglaublicher Bequemlichkeit bewundert. Es sind die BESTEN!

Saint Crispin's
18. September (Donnerstag!), 12:00-19:00 und 19. September 10:00-20:00.
Inhaber Dipl. Ing. Phillip Car präsentiert die wohl beste Schuhmanufaktur der Welt: 22 hoch- qualifizierte Handwerker erschaffen nicht mehr als 1500 Paar Schuhe im Jahr. Nur in den führenden Geschäften in New York, Toronto, Honk Kong, Seoul, Tokyo, Amsterdam, Mailand - und Hannover!

Finamore 1925
10. Oktober, 12:00-19:00 und 11. Oktober, 10:00-16:00.
Andrea Finamore ist zu Gast. Er vertritt in vierter Generation die Hemdenschneider mit der feinsten Handarbeit.

La Vera Sartoria Napoletana
&
Viola Milano
23. Oktober, 12:00-20:00 und 24. Oktober, 10:00-18:00.
Nadel, Faden, Fingerhut. Diese einfachen Werkzeuge stehen für die ursprüngliche und handwerkliche Schneiderei der Familie Luciano. Vater Orazio, jahrzehntelang Meisterschneider im Hause Kiton, bereist heute mit seinem Sohn Pino die besten Geschäfte der Welt. Seit 2013 nun auch uns.

Begleitet werden die Neapolitaner von unserem Freund Tom Nathaniel, dessen in Amsterdam beheimatetes Krawatten-Label Viola Milano derzeit in den ersten Häusern Europas für Furore sorgt. Krawatten nach Maß.

Wir freuen uns auf Ihren Terminwunsch: mail@michaeljondral.com oder 0511/1697700.

Wenn Sie künftig per Post zu unseren ungewöhnlichen Maßnahmen eingeladen werden möchten, schicken Sie Ihre Adressdaten an gazzettiono@michaeljondral.com!

Sonntag, 3. August 2014

Der Duft Capris



Die Legende erzählt, dass der Prior des Klosters des Heiligen Jacobus auf Capri für einen unvorbereiteten Besuch der Königin von Anjou, große Sträuße von den schönsten Blumen, die Capri zu bieten hat, pflücken ließ. Die Blumen wurden vergessen und drei Tage später entstieg den Vasen ein wundervoller Blütenduft. 

Ein Mönch, der in die Geheimnisse der Alchemie eingeweiht war, schuf aus diesem Blütenwasser das erste Parfum Capris. 1948 wurde diese alte Formel wiederentdeckt und die Manufaktur Carthusia gegründet. Alle Düfte werden aus den hochwertigsten Rohstoffen hergestellt und die Produktion geschieht bis heute in Handarbeit. Für die Herrendüfte von Carthusia ist das Rosmarinöl von Monte Solaro die Basis – bei den Damendüften ist es die wilde Nelke Capris.

Übrigens: wunderschöne, sehr rare Reise- und Fotobücher über und von Capri können Sie bei uns natürlich auch erstehen!

Samstag, 2. August 2014

Capris Kulttreter


Unser Freund Horstson, stilsicherer Style-Blogger, schreibt in seinem Artikel über "Capris unvergleichliche Kulttreter"
Von Grace Kelly über Jackie Kennedy bis zu John Wayne oder auch Stylomat Lapo Elkann, von den Agnellis über Cary Grant bis zu Brad Pitt – alle tragen Zabattiglis. Im Gegensatz zu den normalen gummierten Modellen die man meist preisgünstig auf dem Markt kaufen kann, sind diese Treter so etwas wie der Rolls Royce unter den Espadrilles – und sie erleben gerade ein fulminantes Comeback: Ein junger Idealist hat sich der Tradition angenommen und führt mit der Hilfe erfahrener Meister die Zabattigli-Tradition fort.
Nicht nur das sie seit langer Zeit von Hand in einer kleine Capreser Werkstatt gemacht werden, sind sie insgesamt breiter und mehr Schuh als ihre Mitstreiter. Sie sind mit weißem feinen Baumwollstoff gefüttert und ihre Sohle dicker, mit einer uralten Maschine aus Bast gedreht und zusammengekettelt. 
Schon beim Reinschlüpfen merkt man den Unterschied und erinnert sich an Bilder aus den dreißiger Jahren. Genau diese Schuhe hatte Coco Chanel an, als sie auf den Schultern von Serge Lifar im Urlaub saß. Cary Grant hat sie im Film “Über den Dächern von Nizza” zum Kult gemacht. 
Zabattigli Schuhe haben aber ein wunderbares Geheimnis: Es ist das ungeheuer edle und bezaubernde Geräusch, das sie beim Gehen von sich geben. Trägt man sie an den Füssen, hat man von vornherein das Gefühl das man sich, egal wo der Urlaub stattfindet, gut aufgehoben fühlt, denn sie bringen immer etwas von der Geborgenheit und dem Glamour ihrer Insel mit. 
Eins kann ich euch sagen, die Schuhe bekomme ich diesen Urlaub nicht mehr aus.

Freitag, 1. August 2014

1. August

Der August ist der Ferienmonat (ferragosto) der Italiener, aber auch in Spanien und Frankreich heißt es ab heute: geschlossen. Firmen, Behörden, Institutionen, aber auch Restaurants, Läden bleiben zu. Das gleiche Phänomen läßt sich übrigens auch in Skandinavien beobachten. Gäbe es in Europa nicht einen "Mittelstreifen" von Bristol bis Berlin, wo noch tüchtig gesrbeitet wird, käme der Kontinent zum Erliegen.


Und auch wir bleiben fleißig. Und starten in die letzte, ultimative Phase unseres Summer Sale. Dazu hier unser Ratschlag: decken Sie sich jetzt großzügig ein mit den schönsten Moden und Accessoires für ein paar sommerliche Ferientage an italienischen, spanischen oder französischen Gestaden… Bei Rabatten von 50% verbleibt genügend Taschengeld in der Urlaubskasse. Bon voyage!


Die Fedeli Badeshorts mit modischem Print im Retro-Look sind durch das leichte und schnelltrocknende Material besonders komfortabel und versprechen charismatische und dynamische Tage am Meer.

The Good:
· aus schnelltrocknendem Polyester
· besonders leichtes Material
· modischer Print im Retro-Look
· legere Passform
· elastischer Gummibund mit Tunnelzug
· seitliche Nahttaschen
· Gesäßtasche mit Klettverschluss
· Mesh-Innenfutter
· Extra: origineller Karabinerhaken in Fischform


1920 gründete Vincenzo di Ruggerio eine der bis heute traditionsreichsten Hemdenschneiderei Neapels. Unsere Sommerempfehlung ist ein "white-dot" Hemd aus indigo-gefärbter Baumwolle.


Die Côte d’Azur der 60er, Cap Ferrat, die legendären Riva-Motorboote und natürlich James Bond in “Dr.No” – das waren die Inspirationen für das Polohemd aus Wirkfrottier von Fedeli. Das Frottier wird mit jedem Tragen und Waschen besser. 

Eine weich samtige Oberfläche und eine figurbetonte, angenehme Passform: Wirkfrottier ist die neue, unkomplizierte Materialqualität für moderne Freizeitlooks mit angesagtem Vintagecharme.

Freitag, 18. Juli 2014

Ich geb' Gas


Im Final Summer Sale gilt: first come, first serve. Da lohnt es sich schon, ein bisschen aufs Gas zu drücken. Herrenfahrer dieser Welt: vereinigt Euch bei Michael Jondral. Es lohnt sich.

Donnerstag, 17. Juli 2014

Schluss mit lustig


Jetzt machen wir klaren Tisch: bis zu 70% Rabatt auf unsere gesamte Sommerkollektion: the final summer sale! Ab sofort in der Theaterstraße 13.

Mittwoch, 16. Juli 2014

Further reductions


Die Frau May hat uns eine schöne Fensterbeschriftung entworfen und Herr Krauss hat diese auf die Scheibe geklebt. Da steht es nun weithin sichtbar: bis zu 70% reduziert! Unser Final Summer Sale hat begonnen...

Freitag, 11. Juli 2014

Der Smoking

Warum man(n) nach 18 Uhr einen Smoking (engl.: Tuxedo) tragen sollte, erklärt Jack alias Alec Baldwin sehr schön in einer Episode der Serie 30 Rock...

Mittwoch, 25. Juni 2014

Business as usual


Die schwarzen Freitage nehmen kein Ende. Am Fr.27.06., sowie am Sa. 28.06. heißt es bei Michael Jondral: BUSINESS DAYS.

Alle Hemden von Barba, Vincenzo di Ruggiero, Laboratorio Napoletana, sowie ausgewählte Hemden von Finamore und Cesare Attolini um 30% reduziert.

Und die passende Krawatten sogar um 50%.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Black Friday


Ein Schwarzer Freitag für den deutschen Einzelhandel, ein guter Tag für Sie! Am Freitag, 20.06. sowie am Samstag, 21.06. bieten wir Ihnen auf ausgewählte Sakkos/Anzüge (Gajola-Napoli, Finamore, Stile Latino) 30% Rabatt und dazu 1 Einstecktuch von Finamore gratis, so lange der Vorrat reicht. 

Auf Sportjacken von FAY gewähren wir sogar 50% Rabatt.

Und so geht es weiter...

Fr. 27.06. & Sa. 28.06.: BUSINESS DAYS 
Barba, Vincenzo di Ruggiero, Laboratorio Napoletana, sowie Einzelteile von Finamore und Cesare Attolini 30%, Krawatten 50% reduziert.

Fr. 04.07. & Sa. 05.07.: THESE BOOTS 
Zonkey Boot, Sanders&Sanders, Finamore, Fedeli 30% reduziert.

Fr. 11.07. & Sa. 12.07.: 5 POCKET DAYS 
Hosen von Jacob Cohen, Cesare Attolini 30% reduziert. 

Mittwoch, 21. Mai 2014

Bye, bye, Fay!


Fay-Jacken sind ein universelles Symbol smarter, sportlicher Eleganz. Die Herrenkollektion von Fay gab es hierzulande im Alleinverkauf nur bei uns. Und wir werden immer Fans von Fay bleiben. Doch jetzt trennen wir uns von der Mailänder Marke, die nicht mehr so ganz in unser hochspezialisiertes Portfolio passen will. 

Noch bis zum 31. Mai gewähren wir Ihnen auf jedes Stück unserer Fay-Kollektion 30% Rabatt! Wir sagen: „Bye, bye, Fay!“ Sagen Sie: „Hello again!“

Sonntag, 18. Mai 2014

Ein Gespräch mit Michael Jondral

Die Krawatten-Manufaktur Viola Milano hat nicht nur eine fabelhafte Website, sondern auch einen lesenswerten Blog, The Journal genannt. Dafür führte Tom Nathaniel von Viola Milano kürzlich ein Gespräch mit Michael Jondral. Wir drucken dieses Interview hier noch einmal im Original ab. Viel Vergnügen!

Who are you?

I am Michael Jondral and I have been working in the menswear business since 1984. Until 2006 I was a managing partner of Heinrich’s, which during that time was one of the leading retailers in terms of formal menswear in Germany. In 2007, I founded my own business: Michael Jondral, focusing on sartorial brands from the Gulf of Naples.

What is your earliest memory related to menswear and style?
At the age of six years when I wore blue flannel bermuda shorts, white knee socks and blue sandals.

How did you start your career in menswear and how did you first enter into the world of tailoring and garments especially from Naples?
As I mentioned before I started in 1984 at Heinrich’s. After my first trip to the headquarters of Kiton and a meeting with the owner Ciro Paone, I became very inspired by the craftsmanship and the quality Moreover, I internalised his maxim and it became my guiding phrase: ‘Qualita, Qualita, Qualita!’.

How would you describe your own style?
Contemporary tailoring style!
If you had to name one person that has had the most influence on your style, who would that be?
After the cooperation with Kiton and Ciro Paone, my first meeting with the Attolini family was the event with the greatest impact on me. Starting from that moment, a friendship developed (and I am very careful with this phrase) with Massimiliano Attolini, and from that moment I was more and more influenced and got a higher awareness for processing quality. In particular the art of the construction balance of a jacket/suit. Thank you Massimiliano!!!


How do you evaluate the German market in terms of sartorial menswear? 
Are there any trends?
Personally, I see Germany as a very tough market in terms of sartorial quality. People often much easier invest a lot of money in cars than in their wardrobe, and if they do they invest more in strong status brands, rather than in their personal taste and a product of high quality. Therefore, we always try to improve this behaviour.

Your store had been seen as a "sartorial heaven" for the German menswear field! What makes Michael Jondral unique?

I do not know if we are unique. But we strive after – always with superior modesty – conveying the cultural asset that is ‘La Vera Sartoria Napoletana’ to our customers. And we are very happy when we reach that goal.

Can you mention any essentials in your wardrobe for spring/summer 2014?

Unfortunately there is too much in the wardrobe, a result of my position as a passionate retail entrepreneur. But an essential for the summer is a double-breasted suit in brown, as a fabric you should use Irish linen. An English drill sand-coloured cotton suit and a blue jacket in a basket weave, preferably by Fox. All items from Cesare Attolini. Recently, I got made a nearly plain white linen suit from Orazio Luciano for the special summer days. This company is my personal reference of an aspiring brand. Moreover, white linen shirts by Finamore and blue knitted and silk garza ties by Viola Milano. Finally, dark brown velour leather loafers by Saint Crispin’s (the best shoes worldwide!!!).


What was it about Viola Milano that initially caught your attention?
The wonderful bracelets, the selected taste of ties and the fresh online presence aroused me. In addition, obviously by Pino Luciano, kind of a brand ambassador of Viola with his daily outfits wearing the bracelets all over his arms.

Brand Control:

Watch: Rolex "Pepsi" GMT from 1991 and a Rolex Date steel/white gold with croco strap from the 70th
.
Shoes: Saint Crispin´s.

Suit / Jacket: Cesare Attolini
.
Shirt: Finamore
.
Ties: Viola Milano, Tie Your Tie, Finamore, Dolcepunta, Cesare Attolini - I love all the ties.

Perfume: Acqua di Genova and Carthusia Mediterraneo for the hot summer
.
Bags: Felisi.

Accescoires: Buttonhole chain in sterling from my friends of The Armoury, Leather strap for my knife (always in my pocket) as a gift from my sister in law and a pommelato bracelet as a gift from my beloved wife

.

My favourites:

Most important item: a blue knitted tie and a white linen pochette
.
Shops: Frasi in Florenz.

Restaurant: Trattoria da Ciocciotto Napoli and Trattoria Sostanza Firenze.

Favourite Cities: Napoli, Venezia and Firenze
.
Holiday choice: Capri to relax, Tokyo as the next city trip
.
Car: i´m not a big enthusiast of cars
.
Style Icon: my prematurely deceased friend Leo Grasso.

Music: Jazz with my favorite Miles Davis.